Surprise Me!

Blaublut-Brosche: Baronengold bei Bares bür Bares - Bares für Rares vom 10.09.2018 | ZDF

2018-09-11 143 Dailymotion

Mehr Bares für Rares:
Bares für Rares in der Mediathek:

Die sehr ungewöhnliche Brosche ist vermutlich ein Unikat, das in Form einer siebenzackigen Freiherrenkrone gestaltet ist und an den Spitzen mit Brillanten in Weißgoldzargen gefasst ist. Die mit 585er Gold gepunzte Brosche ist ferner mit einem Turmalin und weiteren Achtkantdiamanten im Singlecut und weniger guten Qualität besetzt. Aufgrund der Art und Weise der Fertigung, der Steinschliffe, der Kombintion mit dem Turmalin und dem Gelbgold dürfte die Herstellungszeit in den 1950er bis circa 1960er Jahren liegen. Die offensichtlich gern und häufig getragene Brosche ist ein apartes Schmuckstück, das noch gut verkäuflich sein dürfte.